Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Stärke und Vielfalt der Zivilgesellschaft sind gute Indikatoren für den Entfaltungsgrad moderner Bürgergesellschaften. Die Währung dieses Sektors heißt Vertrauen. Dafür ist Transparenz ein wichtiger Schlüssel. 

 

Aus diesem Grund haben sich in den vergangenen Jahren viele Organisationen freiwillig verpflichtet, mehr Informationen öffentlich zu machen, als der Gesetzgeber von ihnen verlangt. 

 

Die Unterzeichner der Initiative Transparente Zivilgesellschaft verpflichten sich, nach einem bestimmten Format offen zu legen, welche Ziele ihre Organisation verfolgt, woher die Mittel stammen, wie sie verwendet werden und wer darüber entscheidet

 

Wo Engagement für die Gemeinschaft stattfindet, sollte Transparenz gegenüber der Gemeinschaft selbstverständlich sein. 

 

KiKu-Kinderhaus Kumasi e.V. fühlt sich dieser Idee verpflichtet und hat sich entschieden, der Intiative Tranparente Zivilgesellschaft beitreten zu wollen. 

 

Auf dieser Seite werden daher die folgenden Informationen über den Verein dargestellt: 

  1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr
  2. Satzung 
  3. Freistellungsbescheid
  4. Entscheidungsträger
  5. Tätigkeitsbericht
  6. Personalstruktur
  7. Mittelherkunft und Mittelverwendung
  8. Partnerorganisationen
  9. Großspender

1

KiKu-Kinderhaus Kumasi e.V. wurde am 29.03.2011 gegründet. Sitz des Vereins ist die Hansestadt Bremen unter der Adresse Heinrich-Böll-Straße 28, 28215 Bremen. Das für den Verein zuständige Amtsgericht und das Finanzamt sind im Impressum aufgeführt.  

 

2

Download
Satzung
Satzung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 184.0 KB

3

Download
Freistellungsbescheid vom 11.08.2015
Freistellungsbescheid.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1'005.9 KB

4

7

Ebenso wie der Tätigkeitsbericht wird der Bericht zur Mittelherkunft und -verwendung derzeit überarbeitet. In Kürze können Sie hier den Finanzbericht des Verein einsehen. 

5

Download
Tätigkeitsbericht 2016
Tätigkeitsbericht 2016 - KiKu-Kinderhaus
Adobe Acrobat Dokument 190.2 KB

8

6

Alle 13 Mitglieder des Vereins in Deutschland arbeiten ehrenamtlich.

 

Im ghanaischen Verein ist Eric Bonsu als einziger der drei Vorstandsmitglieder beim Verein als Country Director und hauptberuflicher Arbeitnehmer angestellt.  

 

Für den Betrieb des Kinderhauses in Ghana hat der Verein fünf Angestellte, die als hauptberufliche Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer arbeiten. Sie alle beziehen ein Gehalt, welches über dem ghanaischen Mindestlohn liegt. 

 

Darüber hinaus beschäftigt der Verein weder in Deutschland noch in Ghana Freiwillige oder Zivildienstleistende. 

 

Näheres kann dem Tätigkeitsbericht entnommen werden.

9

Der Finanzbericht unter Punkt 7 gibt hierüber Auskunft